Chaga Pilz bei Parodontitis

Etwa die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland ist laut Erkenntnis der IV dt. Mundgesundheitsstudie von Parodontitis betroffen. 

Nur wenige sind sich bewusst, dass es es hierbei um die weltweit verbreitetste, chronische Entzündungskrankheit handelt.
Die Parodontitis wird durch Bakterien hervorgerufen und kann Zahnfleischbluten ebenso, wie eine Lockerung des Zahnhalteapparates durch Zahnfleischrückgang verursachen.

Begünstigt wird sie auch durch beispielsweise rauchen, eine schlechte Ernährung oder eine unzureichende Mundhygiene.

Da der Chaga Pilz antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, können Sie Ihre Mundhygiene mit diesem einzigartigen Naturprodukt durch Mundspülung oder Verzehr ( trinken) sehr gut unterstützen.

Unsere Chaga-Pilz Produkte in Premiumqualität zur Selbstzubereitung als Tee

3 Monats-Kur

99,00 

Enthält 7% MwSt DE
(198,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
6 Wochen Kur

55,00 

Enthält 7% MwSt DE
(220,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
12 Monats-Kur

300,00 

Enthält 7% MwSt DE
(150,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
6 Monats-Kur

179,00 

Enthält 7% MwSt DE
(179,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar

Unsere Empfehlung • fexibel und natürlich

3 Monats-Kur

99,00 

Enthält 7% MwSt DE
(198,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar

Chaga-Pilz 3 Monats-Kur

In der finnischen Volksmedizin wird der Chaga-Pilz bereits traditionell seit vielen Jahrhunderten verwendet. Bereits die Ureinwohner Lapplands nutzten die einzigartigen Eigenschaften des Chaga-Tee, um ihr allgemeines Wohlbefinden und ihr Immunsystem auf ganz natürliche Weise zu stärken. Dieses besondere Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben. So erhalten Sie ein Stück finnische Tradition besonderer Qualität!

Genießen Sie mit jedem Schluck die Kraft der finnischen Wälder!

sicher und flexibel zahlen

Auch bei unserem Chaga-Pilz bietet Ihnen dental-specialist.de sichere und flexible Zahlungsarten an, die es Ihnen ermöglichen sollen, keinesfalls auf dieses Geschenk der Natur verzichten zu müssen.

Ebenso geniessen Sie über unsere Partner den bekannten Käuferschutz, der Ihnen ein sicheres Einkaufen gewährleisten soll.

Ihre Auswahl für einen guten, sicheren und flexiblen Einkauf:

Auswahl anschauen

Chaga-Pilz • Was Sie wissen sollten

Unser Lieferant gilt als einer der europäischen Pioniere, wenn es darum geht, hochwertigsten Chaga-Pilz in unseren Breitengraden verfügbar und bekannt zu machen.

Ansässig in Lappland brachte er bereits vor über 13 Jahren den Chaga-Pilz aus traditioneller, finnischer Ernte zu uns nach Zentraleuropa.
Denn gerade im eisigen, subpolaren Klima Lapplands entwickelt der Chaga-Pilz seine wertvollen Stoffe optimal, um sich vor allem selbst gegen das bis zu -40°C rauhe Klima in den unberührten Birkenwäldern Lapplands zu schützen.

Genau aus diesem Grund ist im finnischen Chaga-Pilz eine besonders hohe Konzentration an Melaninen enthalten, die ihm seine unverkennbare, braune Farbe geben • zugleich ein Qualitätsmerkmal.

Natürlicherweise ist der Chaga-Pilz (lat. Inonotus obliquus) in kalten Regionen, wie Lappland oder Sibirien beheimatet. Als Parasit wächst er dort auf Birken und hat eine Lebensdauer von ca. 10 bis 25 Jahren.
Wussten Sie: Nur ca. 1 von 15000 Birken trägt den beliebten Chaga-Pilz.

Interessant: Was sagt Wikipedia über den Chaga-Pilz?

Bedeutung

Vitalpilz

Die schwarzen Knollen des Schiefen Schillerporlings werden bereits seit dem 15. Jahrhundert in der russischen Volksmedizin gegen Krebs verwendet. Sie sind unter dem Namen Chaga (Tschaga) bekannt.[6][1] Mehrere Berichte über seine Nutzung gegen Krebs in Form von Tee gibt es aus verschiedenen Gebieten, so aus dem Rajon Olonez in der Republik Karelien, aus Sibirien, dem Baltikum und aus Finnland.[6] Labor- und Tierversuche haben die krebshemmende Wirkung bestätigt, allerdings stehen klinische Studien noch aus. Außerdem stimulieren Extrakte aus den Knollen das Immunsystem, wirken entzündungshemmend und schützen die Leber[7] und die Bauchspeicheldrüse.[8] Die Knollen wurden stets als Heißwasser-Extrakt getrunken.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schiefer_Schillerporling

100% reiner und wild geernteter Chaga-Pilz

6 Wochen Kur

55,00 

Enthält 7% MwSt DE
(220,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
3 Monats-Kur

99,00 

Enthält 7% MwSt DE
(198,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
6 Monats-Kur

179,00 

Enthält 7% MwSt DE
(179,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar
12 Monats-Kur

300,00 

Enthält 7% MwSt DE
(150,00  / 100 g)
versandkostenfrei
Lieferzeit: sofort lieferbar

Chaga-Tee Zubereitung

  1. Geben Sie 3-4 Chaga-Pilz Brocken in einen Edelstahltopf mit 500ml Wasser
  2. Das Wasser aufkochen lassen und mit den Chaga-Pilz Würfeln ca. 10-15 Minuten auf kleiner Stufe ziehen lassen
  3. Chaga-Tee durch ein Teesieb in das gewünschte Gefäß füllen
TIpp:

Bewahren Sie anschliessend die verwendeten Chaga-Pilz Stücke bis zur nächsten Zubereitung in einem kleinen Gefäß, mit Wasser bedeckt, auf.
Bei der nächsten Zubereitung geben Sie das Wasser mitsamt den Würfeln wieder in den Topf und füllen mit frischem Wasser auf.

Sie können die Würfel ca. 10 mal aufkochen. So lange, bis sie in kleinste Stücke zerfallen. Sollte sich Ihr Teewasser nur noch schwach verfärben, aber die Brocken noch nicht zerfallen sein, reicht es aus, wenn Sie einen einzigen neuen Würfel hinzugeben

Behutsame Ernte

Die richtige Ernte des Chaga-Pilz unterliegt strengsten Qualitätskriterien.

  • es darf nur Chaga-Pilz geerntet werden, der mindestens 1 Meter über dem Erdboden wächst
  • der Chaga-Pilz muss ein Mindestalter von 5 Jahren aufweisen
  • die Birke, an der er wächst, sollte zwischen 30 und 70 Jahren alte sein
  • aus Gründen des hohen Qualitätsanspruches darf keine Ernte des Chaga-Pilz von zu jungen oder zu alten Birken erfolgen
  • es darf keine Verunreinigung durch motorisierte Sägemittel erfolgen
  • eine Schädigung der Birken muss vermieden werden, um dem Chaga-Pilz das Nachwachsen zu ermöglichen

richtige Trocknung

Nachdem der Chaga-Pilz durch die erfahrenen, finnischen Sammler geerntet worden ist, wird er geschnitten und mit größter Sorgfalt getrocknet.

Der Trocknungsvorgang ist ein wichtiger Prozess, der mehrere Tage dauert. So lange, bis der Chaga-Pilz eine Restfeuchtigkeit von ca.15% besitzt, um ihn vor dem Befall von Schimmel zu schützen.

Diese immense Sorgfalt gibt Ihnen die größt mögliche Gewissheit, dass Sie ein Produkt erhalten, welches vom Zeitpunkt der Ernte, über die Trocknung bis hin zum Versand zu Ihnen nach Hause alle seine kostbaren Eigenschaften enthält.

 

Haltbarkeit

Entscheidend für die Haltbarkeit des Chaga-Pilz ist die richtige Lagerung. Trocken gelagert kann er bis zu 2 Jahren für die Zubereitung von Chaga-Tee verwendet werden.

Der 100% natürliche Immunsystem-Turbo

Wildwachsender Chaga-Pilz  ist eines der kräftigsten Antioxidantien, die jemals entdeckt wurden. Dies haben Untersuchungen der „Brunswick Laboratories“ ergeben, einem unabhängigen und führenden Labor in den USA, das auf die wissenschaftliche Messung von Antioxidantien und oxidativem Stress spezialisiert ist. Mit einem ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity) von 52‘452 Einheiten wirkt Chaga 3 Mal stärker als Maitake (15‘977) und 10 Mal mehr als Reishi (4‘934).

Kurz erklärt:

ORAC(Oxygen Radical Absorbance Capacity) ist ein Verfahren zur Messung der antioxidativen Eigenschaften von Pflanzenextrakten und Nahrungsmitteln. Je höher der ORAC-Wert, desto mehr freie Radikale werden pro Gramm Substanz neutralisiert.

ORAC-Werte zum Vergleich: Goji-Beeren (über 10’000), Acaibeeren (6’000), Trockenpflaumen (5’700), Granatapfel (3’300), Beeren (2’000 bis 2’500), Kohl (1’700), Knoblauch (1’600), Spinat (1’200), Brokkoli (900). Somit die perfekte, tägliche Nahrungsmittelergänzung! Für eine dreimonatige Kur reichen bei richtiger Anwendung lediglich ca. 50 Gramm wilder Chaga-Pilz aus um, Ihr Wohlbefinden zu steigern.

WAs macht den Chaga-Pilz für uns so wertvoll?

Der Chaga-Pilz besitzt eine aussergewöhnliche Kombination von unterschiedlichen Inhaltsstoffen.  Als wertvolle Antioxidantien gelten vor allem die verschiedenen Polyphenole und Polysaccharide. Jedoch findet sich in wildem an Birken gewachsenem Chaga-Pilz ebenso der Vitalstoff Betulin. Betulin werden u.a. antientzündliche Eigenschaften nachgesagt. Es entsteht aus einer Sythese mit seinem Wirtsbaum, der Birke, in der es vorkommt.
Ebenso verfügt der Chaga-Pilz über eine Vielzahl an Flavonoiden, Mineral- und Gerbstoffen. Allen voran Magnesium, Kalium, Zink und Natrium.

positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden

Ein Pilz mit medizinischem Nutzen

Bereits seit vielen Jahrhunderten wird dem Chaga PIlz eine Viefalt an medizinischen Wirkungen zugeschrieben. Besonders in Lappland, wo unser Chaga Pilz geerntet wird, wie auch in Sibirien oder in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), nutzt man ihn schon sehr, sehr lange.

Dabei sind die medizinischen Anwendungsgebiete des Chaga-Pilz sehr vielfältig. So wurde der Chaga Pilz unter anderem bereits angewendet bei BauchschmerzenKrankheiten des Verdauungstraktes (Milz, Leber und Magen)BandwürmernGrippeTuberkulose und als generelles Stärkungsmittel.

Auch soll der Chaga Pilz die Verdauung fördern, die Abwehrkräfte unterstützen und so bei der Vorbeugung vieler Krankheiten helfen. Seit 1955 ist der Chaga Pilz als wirksames Heilmittel in der russischen Schulmedizin zugelassen. In der modernen Alternativen Medizin findet der Chaga Pilz eine wichtige Verwendung bei Erkrankungen des Magens und des Darms sowie bei Krebserkrankungen. Des Weiteren wird der Chaga Pilz gerne genutzt, um die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu steigern.

Entzündungen

80 Prozent aller menschlichen Krankheiten kommen von Entzündungen und bieten ein großes Potential für schwerwiegende Folgen. Insbesondere Arteriosklerose, eine Arterienverengung, kann durch chronische Entzündungen begünstigt werden. Dies wiederum führt zu einem Anstieg des Risikos, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden.

Chaga-Pilz unterstützt den Körper dabei, effektiv gegen Entzündungen vorzugehen. Das Immunsystem kann um bis zu 300 Prozent verstärkt werden.
Ein guter Ansatz, um langfristig chronischen Entzündungen präventiv entgegenzuwirken.

Stress

Stress ist einer der größten Negativfaktoren der heutigen Zeit und hat teilweise fatale Auswirkungen auf unseren Körper.
Stress kann ursächlich für viele Formen von Erkrankungen sein. Das kann bestenfalls Schlaflosigkeit sein, doch kann er ebenso zu Hauterkrankungen und Schlimmerem führen. Meistens sind die daraus resultierenden Symptome eine Folge des durch den Stress geschwächten Immunsystems.

Durch eine Regulierung der Ausschüttung von Cortisol kann der Stresslevel reduziert werden und das Wohlbefinden steigen. Diese Eigenschaft ist dem positiven Einfluss des Chaga-Pilz auf die Nebennieren zu verdanken.

Vielzahl positiver Wirkungen zugeschrieben

Aus der Jahrhunderte langen Verwendung des Chaga Pilz hat sich ein reicher Fundus an Anwendungserfahrungen gebildet, bei denen der Chaga-Pilz gerne verwendet wird.

Bei weitem sind nicht alle Inhaltsstoffe des wilden Chaga-Pilz in ihrer Wirkung erforscht. Klar ist jedoch, dass Chaga-Pilz wohltuende Effekte auf das Immunsystem, die Magen- und Darmschleimhaut, den Blutzuckerspiegel, den Blutdruck, sowie das Herz-Kreislauf-System hat.
Der Chaga-Pilz versorgt den Körper mit wichtigen Antioxidantien, die er normalerweise kaum in Lebensmitteln findet und mit Hilfe derer er sich gegen “Angriffe” freier Radikale zur Wehr setzen kann.
Hier finden Sie eine weitere Auflistung der Anwendungsgebiete, bei denen der Chaga Pilz einen positiven Einfluss haben soll:

  • Verbesserung des Schlafes / fördert Tiefschlaf
  • positive Eigenschaften bei Rheuma, Arthritis und Gelenkentzündungen 
  • antibakterielle und auch eine antivirale Wirkung haben
  • resistenter gegen Stress
  • Unterstützung zur Schmerzlinderung
  • Unterstützung zu Stabilisierung des Nervensystems
  • Unterstützung der Darmflora
  • positive Erfahrungen zur Linderung von Akne
  • gesteigerte Aktivität körpereigener Killerzellen
  • Vitalitätssteigerung
  • entzündungshemmende Eigenschaften
  • Erhöhung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stärkung des Schutzes vor Arteriosklerose
  • positive Eigenschaften bei Blutzucker und Bluthochdruck
  • bekämpft Parodontitis
  • positive Erfahrungen bei der Senkung erhöhter Cholesterinwerte
  • regt den Stoffwechsel an

Lieber Stücke als Pulver

Der Chaga-Pilz ist als Pulver oder in Brocken erhältlich.
Aus besonderen qualitativen Aspekten möchten wir Ihnen jedoch ausschließlich die Brocken zur Verwendung für Ihren Tee empfehlen.

Nachteil des Pulvers kann bei direkter Einnahme eine schlechte Verdaulichkeit sein.

Nicht selten werden Pulver aus Chaga Pilzen hergestellt, die beispielsweise in China auf entsprechenden Farmen industriell in einem Schnellzuchtverfahren gezüchtet werden. Diese Züchtungen erfolgen häufig auf der Basis von Getreidesubstraten und werden mit Kunstdünger oder Pestiziden behandelt. Auch diese Substanzen kann der Chaga-Pilz aufnehmen. Für uns ein qualitatives KO-Kriterium.

Logisch ist auch, dass man nicht in 3 Monaten in derselben Qualität künstlich züchten kann, wofür die Natur unter guten Bedingungen 5-10 Jahre benötigt.

Wesentlich bedeutsamer ist jedoch, dass Sie bei wildem Chaga-Pilz davon ausgehen können, dass dieser die wertvollen Inhaltsstoffe seines Wirtes, der Birke, über Jahre mitbekommen hat – wie zum Beispiel das Betulin oder veschiedene Mineralstoffe.
Natürlich ist wilder Chaga Pilz ein urprüglich gewachsenes, ungedüngtes, 100%-iges Naturprodukt.

Des weiteren empfehlen wir Ihnen, aus den Würfeln des Chaga-Pilzes den beliebten Chaga-Tee aufzubrühen, weil Sie bei diesem Prozess in den optimalen Genuss der Inhaltsstoffe kommen und auch im Falle von Parodontitis mit dem Tee eine Mundspülung durchführen können.

zum Shop

Expertenwissen zu Anwendung, Eigenschaften und Zubereitung